Posts Tagged: Kunst


11
Aug 15

Körperliche und Geistige Bewegung

Makrokern

Makrokern von Karl-Ludwig SCHMALTZ

Diese Kombination reizte schon die Griechen: körperliche Ertüchtigung und die Ausbildung des Denkens in der Geometrie.

Auf dem Schulhof der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule in Hagen ist beides vorhanden: Blick durch die Torwand auf den “Makrokern” von Karl-Ludwig SCHMALTZ.


8
Jul 15

Annäherung an eine Kugel

Blick in die Kugel...

Blick in die Kugel…

...an der Kugelfläche...

…an der Kugelfläche…

...die ganze Kugel.

…die ganze Kugel.

Eine Kugel ist nicht nur rund.

Sie hat ein Innen und ein Aussen.

Die Oberfläche hat eine Rückseite: die Innenfläche.

Die Kugelfläche markiert die Grenze zwischen Innen und Aussen.

Soweit klar.

Nicht alle Kugeln machen diese Tatsachen so anschaulich, wie diese Skulptur von Rudolf TSCHUDIN.

Sie steht in Riehen, Basel.

Direkt neben der Tram-Haltestelle.


28
Mai 15

Selbstportrait im Spiegel der Kugel

Selbstportrait in Kugel

Selbstportrait in Kugel


1
Mai 15

Kürpigsches Tetraeder

Kürpigsches Tetraeder vor dem Mathematikum in Giessen

Kürpigsches Tetraeder vor dem Mathematikum in Giessen

Auf einer Stange ruhen 19 rechteckige, zueinander parallele Stahlplatten, die mittlere ist quadratisch.

Die Stange ruht in einer U-förmigen Schale. Je nach Blickwinkel ergibt sich ein vielseitiger Blickwinkel auf eine Tetraeder-Form:

Das ist das Kürpigsche Tetraeder, benannt nach seinem Schöpfer, Friedhelm KÜRPIG, Architekt, Professor em. für Darstellende Geometrie und nun Geometrie-Künstler. Viele seiner Arbeiten finden sich auf seiner Homepage.

Sein Tetraeder steht vor dem Mathematikum in Giessen, das von Albrecht BEUTELSPACHER ins Leben gerufen wurde.


17
Apr 15

Würfelkonstruktion

Würfelkonstruktion von Alf LECHNER

Würfelkonstruktion von Alf LECHNER

Nomen est omen: Würfelkonstrution von Alf LECHNER.

Es macht einen Unterschied, ob der Würfel auf der Fläche oder auf der Spitze steht. Hier kann man beides sehen: im Immanuel-Kant-Park, dem Skulpturenpark neben dem Wilhelm-Lehmbruck-Museum in Duisburg.

(zum 90. Geburtstag von Alf LECHNER)


13
Jan 15

Wintermärchen

Basler Wintermärchen

Basler Wintermärchen

Trübe, regungslose Winterstimmung im Basler Schützenmattpark.

Im Hintergrund ein Kugelskulptur von Bernhard LUGINBÜHL.

Im Vordergrund zwei Pferdchen von Johannes Brus.

 

 


25
Sep 14

5 Arcs x 5

Skulptur von VENET in der Duisburger Innenstadt

Skulptur von VENET in der Duisburger Innenstadt

Der Künstler Bernar VENET hat offensichtlich, wie man so schön sagt, den Bogen raus.

Diese Skulptur mit dem etwas kryptischen Namen findet sich in der Duisburger Innenstadt.

Und dort ganz allgemein in guter Gesellschaft: in der unmittelbaren Nachbarschaft ist der Immanuel-Kant-Park mit zahlreichen geometrischen Skulpturen. Und mitten im Park das Wilhelm-Lehmbruck-Museum.


15
Sep 14

Platonische Kugeln (IV)

...der Liebe. Von Ansgar NIERHOFF. Duisburg, Skulpturenpark

“…der Liebe” von Ansgar NIERHOFF. Duisburger Skulpturenpark beim Lehmbruck-Museum

Nach PLATO waren die Urzeitmenschen eingeschlechtlich, und rollten schwungvoll durch den Kosmos. Dann wurde es der göttlichen Vorsehung zu bunt, die Menschen wurden in weibliche und männliche Hälften getrennt.

Diese Skulptur von Angar NIERHOFF ist betitelt mit:”… der Liebe”. Die Liebe führt beide Hälften zusammen, und so rundet sich das Menschsein offenbar wieder.

Gesehen im Immanuel-Kant-Park, Skulpturenpark beim Wilhelm-Lehmbruck-Museum.


1
Sep 14

grosse Kugelform

Grosse Kugelform von Karl HARTUNG

Grosse Kugelform von Karl HARTUNG

Eine Kugel mit Schlaufe, die an einen Tennisball erinnert.

Mit fast zwei Metern Durchmesser dafür ziemlich gross.

Man müsste schon Fred Feuerstein sein, um damit Tennis zu spielen…

Die Skulptur stammt von Karl HARTUNG, und ist in den frühen 1950er Jahren in Hannover aufgestellt worden.

Sie ist aus Muschelkalk geschlagen.

Standort: Hannover, Georgswall / Ecke Friedrichswall


1
Jun 14

Oktaeder und Würfel

Raumzeichen Alpha von Karl-Ludwig SCHMALTZ

Raumzeichen Alpha von Karl-Ludwig SCHMALTZ

Würfel und Oktaeder sind zwei eng verwandte Formen.

Im Raumzeichen Alpha von Karl-Ludwig SCHMALTZ kommt das sehr gut zum Ausdruck:

Die Grundform ist ein Oktaeder. In jeder der dreieckigen Seiten ist ein Würfel mit Kanten angedeutet.

Und im Innern ist eine kleiner massiver Würfel, quasi als Kern.

Diese Form ist in Hagen zu sehen an der Grundschule Emst.